Die
Region

Das Nördliche Weinviertel

Der raue Charme an der Grenze zum Waldviertel mit kargen Böden und kalten Nächten hat etwas sehr Einladendes: ausgezeichneten Wein.

Das Klima

Gute Extreme

Mit rund 9,5 Grad Durchschnittstemperatur zählt Röschitz zu den kühlen Weinbauregionen. Das pannonische Klima sorgt aber auch für sehr heiße Sommertage und damit viel thermische Abwechslung. Es regnet wenig – und wenn, dann meistens in Form von kurzen, kräftigen Sommergewittern. Das Ergebnis: ein eleganter, mineralisch-würziger, frischer Weinstil sowie fruchtig-komplexe Geschmackserlebnisse.

Das

Klima

Heiße Sommer, kühle Nächte, Urgesteinsboden, wenig Niederschlag. Vielleicht die besten Voraussetzungen für Weinbau. Aber dieses Urteil überlassen wir gerne Ihnen.

Der Boden

Unsere Zukunft

Karge Urgesteinsböden mit Granit zeigen, wer hier einen großen Einfluss hat: der Manhartsberg als natürliche Grenze zum Waldviertel. Die geologischen Besonderheiten sind es auch, die eine feine Mineralik in unsere Weine bringen. Statt sandiger Böden, wie man sie sonst im Weinviertel findet, haben unsere Reben kristallines Urgestein mit seichten Überlagerungen von Löss als kostbaren Untergrund, auf den wir durch die biologisch-organische Arbeitsweise besonders achten.

Der

Boden

Die Kellergasse

Lebendige Geschichte

“Da Kölla”, wie man bei uns so schön sagt, war immer schon mehr als ein Lagerraum. Es war ein Ort der Begegnung, wo man Geschäfte machte, scherzte und politisierte. Diese Treffen nannte man liebevoll “Köllastund”. Warum man dafür mehr als eine Stunde einplanen sollte, finden Sie am besten selbst heraus.

Die

Kellergasse

Kellergassen haben eine lange Tradition. Wir holen sie ins Hier und Jetzt und öffnen sie für alle.

Frisches über unsere Weine, Neues aus dem Weingut und mehr finden Sie in unserem Newsletter. Jetzt anmelden.
Folgen sie uns auf Instagram Facebook
2023 GRUBER RÖSCHITZ GMBH
Alle rechte vorbehalten
Warenkorb
Ihr Warenkorb ist leerZurück zum Shop